Zahnersatz

Ihre Zahnärzte Kirchrode – Ihre Zahnarztpraxis Hannover

Der Zahnersatz umfasst jegliche Form der Planung, Herstellung und des Einsatzes künstlicher Zähne, oder Zahnprothesen. Das Ziel des Zahnersatzes besteht vornehmlich darin, die Funktion des Kauorgans wieder herzustellen. Damit ist nicht nur die Zerkleinerung von Nahrung gemeint, sondern auch ästhetische Aspekte, die Aussprache, sowie die Stützfunktion der verbliebenen Zähne und des Kieferknochens.

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen festsitzenden und herausnehmbaren Zahnersatz:

Festsitzender Zahnersatz

Hierbei werden verbliebene Zähne als Stütze verwendet, denn sie helfen als sogenannte Pfeilerzähne die Brücke in Position zu halten. Im Gegensatz zum herausnehmbaren Zahnersatz besitzt ein festsitzender Zahnersatz eine längere Verweildauer. Möglichkeiten des festen Zahnersatzes stellen Brücken sowie Zahn- und Teilkronen, Implantate und Veneers dar.

Brücken können aus Metall, Keramik oder einer Kombination aus beidem bestehen. Mit einem speziellen Zement werden sie an den entsprechenden Pfeilerzähnen befestigt.

Kronen kommen meistens dann zum Einsatz, wenn Füllungen am Zahn nicht möglich sind. Vollkronen bedecken den Zahn vollständig und ersetzen somit den natürlichen Zahnschmelz des Zahnes. Teilkronen hingegen bedecken nur einen Teil des Zahnes.

Zahnimplantate stellen einen künstlichen Ersatz der Zahnwurzel dar und kommen zum Einsatz, wenn ein Zahn vollständig entfernt wurde. Mehr dazu erfahren Sie auch auf unserer Seite „Implantate“.

Ein Veneer ist eine dünne, lichtdurchlässige Keramikschale, welche auf den Zahn geklebt wird.

Herausnehmbarer Zahnersatz

Dabei unterscheidet man hauptsächlich zwischen Teil- und Vollprothesen, je nachdem ob einzelne Zähne oder die vollständige Zahnreihe ersetzt werden müssen.

Unser Anspruch ist es, jeden Patienten mit „festen Zähnen“ zu versorgen. Wir beraten Sie gerne.

Kombinierter Zahnersatz

Bei dieser Art von Zahnersatz handelt es sich um einen zweiteiligen Zahnersatz. Dieser besteht aus einem festsitzenden sowie einem herausnehmbaren Teil. Hierzu gehören zum Beispiel Implantate (Verknüpfung) und einige Prothesen.

Stegprothese

Diese Art von Prothese kommt meist zum Einsatz, wenn die vier unteren Schneidezähne ersetzt werden müssen. Hierfür dienen die Eckzähne sozusagen als Pfeiler für die Prothese. An Ihnen werden Kronen angebracht. Diese beiden Kronen werden mit einem Steg verbunden, auf dem die Prothese eingesetzt werden kann.

Teleskopprothese

Die Teleskopprothese ist ein sehr hochwertiger Zahnersatz. Sie ist optisch unauffällig und kann leicht eingesetzt und herausgenommen werden. Die Teleskopkrone besteht aus einem Innen- und einem Außenteleskop. Das Innenteleskop ist eine Krone aus Metall, die auf dem präparierten Zahn angebracht wird. Das Außenteleskop hingegen ist eine abnehmbare Krone. In das Außenteleskop wird die Zahnprothese eingearbeitet, wodurch sie jederzeit leicht herausgenommen werden kann.

Geschiebeprothese

Hierbei werden Kronen an die Zähne angebracht, die an die Lücke grenzen. Die Kronen, sowie die Prothese werden mit einem Geschiebe versehen, wodurch sie jederzeit einfach fest miteinander verschoben werden können.

Unser Tipp an Sie:

Sie können Zahnersatz, falls Sie sich selbst an den Kosten beteiligen müssen, steuerlich geltend machen.
Nach §33 EStG stellt Zahnersatz eine „außergewöhnliche Belastung“ dar.