Füllungen

Ihre Zahnärzte Kirchrode – Ihre Zahnarztpraxis Hannover

Zahnfüllungen kommen zum Einsatz, wenn ein Zahn kariös ist oder einen anderen Defekt aufweist. Um einen mit Karies befallenen Zahn mit einer Füllung zu versorgen, muss zunächst das erkrankte Zahngewebe entfernt werden. Klassischer Weise verwendet man hierfür den ‚Bohrer‘. Heutzutage gibt es aber auch andere Verfahren, die sich der Lasertechnik oder chemischen Mitteln bedienen. Bei jedem Verfahren versucht man so wenig wie möglich von der eigentlichen Zahnsubstanz zu entfernen, um den Zahn weitestgehend zu erhalten.

Karies entsteht durch Bakterien im Mundraum. Wenn sich bestimmte Bakterien in der Mundhöhle aneinander heften, bildet sich durch ihre Stoffwechselaktivitäten ein dünner Plaque auf dem Zahn. Es ist wichtig, dass dieser Plaque durch regelmäßige Pflege der Zähne entfernt wird, da dieser die Vermehrung und Ausbreitung von Bakterien unterstützt. Nahrungsreste, die im Mund bleiben helfen den Bakterien zusätzlich den für sie lebenswichtigen Zucker zu produzieren. Durch diese Prozesse entstehen Säuren, welche eine entkalkende Wirkung haben. Das bedeutet, dass die Säure den Zahnschmelz zerstört und den Zahn angreifbar macht. Nun können die Bakterien in den Zahn eindringen und ihn von Innen zersetzen.

Man unterscheidet zwei Verfahrenswege um einen kariösen Zahn mit einer Füllung zu versorgen:

Direktes Verfahren

Hierbei werden die Füllungen direkt vom Zahnarzt gelegt.

Kompositfüllung

Als Ausgangsmaterialien werden Kunststoff, Salz der Kieselsäure sowie kleinste Glaspartikel verwendet. Mit dieser Form der Füllung lassen sich sowohl Frontzähne, als auch Zähne im Backenbereich restaurieren.

Indirektes Verfahren

Bei diesem Verfahren werden Füllungen vom Zahntechniker hergestellt und später vom Zahnarzt befestigt. Auch hierbei gibt es zwei Möglichkeiten:

Keramikfüllung

Keramikfüllungen sind sehr belastbar und haben zudem den Vorteil, dass sie farblich dem Ton der Zähnen sehr ähnlich sehen. Zudem gelten diese Füllungen als sehr belastbar und langlebig.

Goldfüllung

Ebenso wie die Keramikfüllung wird die vorgefertigte Goldform mit Kleber oder Zement am Zahn befestigt. Goldfüllungen haben eine sehr lange Haltbarkeit und sind zudem vom Körper sehr verträglich.

Alle Vor- und Nachteile werden wir mit Ihnen zusammen in unserer Praxis ausführlich besprechen, sodass wir gemeinsam die für Sie geeignetste Methode finden.

Wie läuft die Behandlung mit einer Zahnfüllung ab?

1. Säuberung der betroffenen Stelle

2. Das befallene Zahnmaterial wird mit dem Bohrer entfernt

3. Desinfektion des gesamten Bereichs

4. Anbringen der Füllung